b {color:#ee88ee;} i {color:#ee88ee;} u {color:#ee88ee;}
Die Hölle 8

07:39. Ich bin wach. Seid Stunden. Es ist Mittwoch morgen, ich bin wach und habe Urlaub. Das ist doch nicht normal. Ich bin gestern totsterbensmüde um halb zehn ins Bett gefallen und habe geschlafen wie ein Stein. Bis vor ein paar Stunden. Das kann nicht normal sein. Na gut, an aufgerissene Arme, Blaue Flecken am ganzen Körper und müde Knochen hab ich mich gewöhnt. Aber an frühe Müdigkeit und mir die Nächte um die Ohren schlagen, weil ich nicht mehr schlafen kann, werd ich mich wohl nie gewöhnen. Aber vielleicht wird ja alles bald besser. Ich hoffe es.

Sonst läuft aber alles ganz hervorragend und ich finde das Leben im Moment überhaupt nicht mehr gemein.

Mein Ex-Freund denkt da wohl anders drüber. Als ich nämlich eines abends nach Hause kam lag auf meinem Parkplatz ein Bettlaken. Auf dieses Bettlaken war ein riesen Herz gemalt und drum herrum stand geschrieben "Eine Rose hab ich gebrochen, der Dorn hat mich gestochen, mit dem Blut hab ich geschrieben, dich werd ich immer LIEBEN". Ganz nett aber irgendwie auch gruselig. Ich meine da schleicht einer Nachts ums Haus und platziert Bettlaken auf meinem Parkplatz. Ich hab also das Teil eingesammelt und habe mich schnellstmöglich ins Hausinnere verkrümmelt. Bevor mich jemand sieht oder gar überfällt. Es hat einige Tage gedauert bis ich die Gewissheit hatte wer mir diese Liebesbotschaft vor die Hütte gelegt hatte. Meine Schwester wusste es natürlich sofort. Ich war allerdings skeptisch. Natürlich habe ich darauf nicht reagiert. Ich meine was soll das ? Wir sind über ein halbes Jahr nicht mehr zusammen!!! Hätte er das 3 Wochen später oder so gemacht, -okay. Verständlich. Aber irgendwann ist ja auch mal gut.

Bei uns wird am Freitag ein neuer Mitbewohner einziehen. Kater "Fips". Meine Mama is dabei das ganze Haus auf Katze zu trimmen, weil es ja ein Stubenkater ist, der nur drinnen wohnen darf. Und alles nur weil jemand in unmittelbarer Umgebung seine Blutrunzt nicht unter Kontrolle bekommt.   

Jetzt ist aber erstmal Feierabend...

 Bis bald!

19.3.08 07:57


Werbung


Ich kann es nur wiederholen ...

... was für ein beschissenes Jahr! Ich bin so froh wenn es vorbei ist. Das schlimme ist, dass man immer glaubt in einem neuen Jahr würde sich jede Menge ändern, aber das stimmt ja wohl nicht. Obwohl - schlimmer kanns wirklich nicht mehr werden. Wirklich nicht. In diesem Jahr ist so ziemlich als "gegen die Mauer gefahren" was nur ging. Sogar mein Auto. Es ist traurig. Sehr traurig.

Sollte ich allerdings nächstes Jahr feststellen dass es doch noch schlimmer werden kann... Tja dann weiß ich auch nicht mehr...

Jedenfalls fröhliche Weihnachten und so ...

25.12.07 01:51


Von blauen Flecken und Muskelschmerz....

hab ich langsam genug ! Ich muss sagen dass ich meine neue Arbeit ausgesprochen abartig und fürchterlich finde! Ich hasse diesen Job und als mehr will diese schreckliche Art Geld zu verdienen nicht bezeichnen ! Das Schönste daran ist es Bremskraftverstärker einzubauen und das kanns ja wohl nicht sein ! Aber das aller schrecklichste ist heute ist Freitag abend und ich muss noch arbeiten - heute um 22:00 Uhr ! Ich will es hinter mir haben - jetzt, gleich und sofort !

Nie hätte ich gedacht das Nachtschichten sooo schrecklich sind aber jetzt habe ich die traurige Gewissheit !

17.8.07 18:49


Eine Stunde bevor...

ich zur Arbeit fahre! Ich fühle mich schrecklich! Ich hasse so was! Arbeitskollegen kennen lernen und son scheiß! Voll ätzend, ich hasse es die neue zu sein! Für gewöhnlich finde ich es besser mich mit den Dingen die ich tue auszukennen und dezent klugzuscheißen! Aber ich werde heute Nacht zum ersten Mal körperliche Arbeit leisten. Und damit meine ich keinesfalls Prostitution, obwohl dass der Arbeit in einer Produktionshalle für "qualitativ hochwertige Volkswagen" schon sehr nahe kommt! Wenn ich mich allein an die Pfiffe bei meinem ersten Gang durch Halle 8 erinnere!

 

Mein Zustand: leichtes Flattern in der Herzgegend, dazu starke sodbrandartige Bauchschmerzen gekrönt von Würgereiz und einem heftigen verlangen nach Nikotin. Zusammengefasst könnte man sagen dass ich nervös bin!

 

Zum Glück fährt Mama mich zur Arbeit! Wie sollte ich auch selber fahren? Ich habe ja mein geliebtes grünes halb geschrottet! Es schläft heute Nacht in der Werkstatt und bekommt neue Farbe an seiner armen Stossstange und am verletzten Kotflügel =( Die letzte Woche hatte es ein hässliches Gefrierbeutel Pflaster auf seinem Blinker damit er nicht nass wird!

 

So jetzt ist es bald soweit, muss Schluss machen...

 

13.8.07 20:51


Ein minni Reh ! Ein riesen Hase !

Seid meinem letzten Eintrag ist ja schon einige Zeit verstrichen. In der Zwischenzeit habe ich endlich meine Ausbildung beendet, habe ein schreckliches zweiwöchiges Seminar hinter mich gebracht und nun habe ich schon 2 Wochen Urlaub, indem ich auch schon einiges erlebt habe. Ich war zusammen mit meiner liebsten Jennü aufm Pink Konzert und wir waren zusammen mit unseren männlichen, sehr verfressenen Anhängseln im Urlaub auf Usedom! Ein sehr regnerischer aber auch schöner Urlaub in dem ich sagenhafte vier Kilo zugenommen habe! Was zur Folge hat das ich mich jetzt wie ein fetter Klops fühle und garantiert nie wieder Pizza, Pommes und Hamburger mit Käse essen werde!

 

Und das Schönste ! - Ja - Es ist passiert! Ich habe mir ein wunderschönes, herrliches, tolles, fabelhaftes, grünes Auto gekauft!!!! Endlich! Ich habe meinen eigenen grünen, schnellen Schatz! Dieses Auto ist so wundervoll! Es macht alles was ich ihm sage ohne Murren und Widerworte und gehört mir ganz allein!!! 

 

Leider habe ich jetzt nur noch eine Woche Urlaub... Ich träume schon jede Nacht von meiner furchtbaren neuen Arbeit und stelle jeden Morgen fest das ich da nicht hin will! Aber was soll ich machen? Arbeit haben oder nicht haben...

 

So jetzt ist aber erstmal Schluss...

 

Bis denn...

 

 

4.8.07 15:13


Der Schein trügt!

Manchmal frage ich mich wirklich wie viel ich über die Menschen weiß mit denen ich jeden Tag zu tun habe, die ich zu meinen besten Freunden oder zu meiner Familie zähle. Man nehme erstmal das Beispiel meiner mittlerweile 15jährigen Schwester. Jemand der immer von sich behauptet keinen Alkohol zu trinken und auch ansonsten ein völliger Saubermann zu sein. Als ich mich aber vor kurzem in ihrem Kleiderschrank auf die Suche nach einem meiner T-Shirts begab, entdeckte ich dort ein Six-Pack V+ Energie. Ich war beeindruckt. In ihrem alter hatte ich mich nicht getraut Alkohol in meinem Kleiderschrank zu verstecken geschweige denn ihn mit nach Hause zubringen. Zu groß erschien mir das Risiko erwischt zu werden.

Also was stelle ich fest? - Der Schein trügt!

 

Selbst mein Freund hat mich erst letzte Woche belogen. Es war keine Weltuntergangslüge, aber ich hätte es nie von ihm erwartet.

Und wie oft ist es einem schon passiert, dass man jemanden den man vom sehen kannte sich aber nie mit ihm unterhalten hatte für furchtbar arrogant gehalten hat? Und war man nach einem Gespräch nicht hinterher meist anderer Meinung?

 

Mein Shopping-Rausch am Freitag hielt 5 Stunden und 17 Minuten an, das sagte zumindest der Parkscheinentwerter des Karstadt Parkhauses. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Errungenschaften! Dieser Marathon hat mich dann so entkräftet, dass abends nur noch ein Cocktail im Sausalitos drin war und ich anschließend tot ins Bett viel.

 

So jetzt aber zur Helfer-Party. Meiner Meinung nach ein voller Erfolg. Hat mortz Spaß gemacht, nachdem ich wieder trocken war. Mein liebster Bruder hatte nämlich nichts Besseres zu tun als mich mit dem Gartenschlauch einmal komplett einzuweichen! Aber warte ab! Rache ist Blutwurst!  Meinen Frust über das unfreiwillige Bad spülte ich später mit Wodka-E runter, sodass ich gegen 00:30 das Geschehen verließ und mich schlafen legte!

...

 

2.7.07 16:52


Ein weiterer Tag ...

dieser schrecklich kalten und sehr verregneten, mit blitz und Donner Woche neigt sich dem ende entgegen. Zum Glück, denn ich bin froh wenn Donnerstag ist, weil ich Freitag nämlich schön frei habe! Juhu ! und ich werde mit meinem Schatz in die verbotene Stadt fahren und shoppen gehen!

 

Aber mal was anderes. Ich habe nämlich erkannt, dass es mir auf keinen Fall weiter hilft Vergleiche zu ziehen. Seid einigen Monaten habe ich das fast ununterbrochen getan und mir damit das Leben sehr schwer gemacht - bis zum letzten Wochenende! Da ist mir klar geworden, dass die Situation unvergleichlich schön ist, so wie sie ist. Und sie es auf gar keinen Fall verdient hat mit anderen Dingen verglichen zu werden. Ich bin froh, dass es so gekommen ist wie es jetzt ist und die Vergangenheit kann bleiben wo sie ist! Tolle Erinnerungen - okay, Vergleiche - nein! Soviel steht bisher fest! Wenn ich zu neuen Erkenntnissen gelange werde ich das natürlich an dieser Stelle bekannt geben. Jedenfalls war das schon mal sehr wichtig um mit so einigem abzuschließen. Auf welche Gedanken man beim Tapeten abreißen so kommt...

 

Habe der liebsten Jennü am Wochenende nämlich dabei geholfen umzuziehen und zusammen mit Beccy habe ich mir die Aufgabe die Tapeten abzureißen errungen! Wir rissen den Jungs ihre Spachtel aus der hand und beanspruchten diese unserer Meinung nach tollste Arbeit für uns... Schon nach kurzer Zeit stellte sich das als Fehler heraus welchen wir auch zutiefst bereuten. Wir vollendeten unser Werk selbstverständlich! Und jetzt freue ich mich auf die Helfer-Party!

 

26.6.07 18:59


 [eine Seite weiter]
Hauptmenü
Startseite
Gästebuch
Beccy
Schennü
Gratis bloggen bei
myblog.de